Petra Neubert

Kommunalwahl Odenwaldkreis 14. März 2021
Listenplatz 1
Foto: David Neubarth Photography
  • Petra persönlich

Ich wohne gemeinsam mit meinem Lebenspartner in Michelstadt. Meine Tochter Jule lebt in der sächsischen Landeshauptstadt. Der Odenwald war für mich Rückzugsort, als ich mehrere Jahre beruflich im Taunus gebunden war. Mittlerweile genieße ich die Vorteile unserer Region sehr. Und gerade jetzt haben wir hier einen Lebensraum, den Großstädte nicht aufweisen können.

  • Beruf

Ich bin Mitarbeiterin im Regional- und Wahlkreisbüro von Daniela Wagner (MdB). Zuständig bin ich für die Region Südhessen, also den Odenwaldkreis, den Landkreis Darmstadt-Dieburg und in Kooperation auch für die Bergstraße. Hier geht darum, die Bundespolitik in den Landkreisen ankommen zu lassen. Wie kann Mobilität bestmöglich finanziert und strukturell unterstützt werden? Welche Förderprogramme bzw. Fördermittel können zielgerichtet für Projekte im Landkreis beantragt werden? Ich bin Ansprechpartnerin für die Belange vor Ort, koordiniere die Zusammenarbeit der politischen Arbeit in Südhessen und stelle die erste Verbindung der Grünen in Südhessen mit der Abgeordneten her.

  • Politische Aktivitäten

Ich bin Mitglied bei den Grünen im Odenwaldkreis seit 2013. Von 2014 bis 2019 war ich Vorstandsmitglied im Grünen Ortsverband Michelstadt. Seit 2016 bin ich Vorstandsssprecherin des Kreisverbands von B90/Die Grünen Odenwaldkreis. Außerdem vertrete ich den Kreisverband als gewählte Delegierte im Parteirat der Grünen Hessen.

  • Warum kandidiere ich für den Kreistag?

Mit meiner Kandidatur möchte ich die Frauen zur Mitwirkung an der Kommunalpolitik im Odenwaldkreis bestärken. Wir haben im Jahr 2019 zurückgeblickt auf 100 Jahre Frauenwahlrecht. Im Jahr 1919 sprach zum allersten Mal eine Frau am Rednerpult der deutschen Nationalversammlung in Weimar. Auch wenn sich die Stellung der Frau in der Gesellschaft verändert hat, wagen nur wenige den Schritt in die Öffentlichkeit der Politik. Mit meiner Kandidatur auf der Kreistagsliste und insbesondere mit der als Landrätin möchte ich den Frauen hier Mut machen. Wir brauchen die Stimmen und die Ideen von allen, auch von uns Frauen!

Der Odenwaldkreis hat enormes Potenzial. Ich möchte entscheidend dazu beitragen, dass wir mehr Initiative für den Klimaschutz ergreifen, unsere junge Generation in die Veränderung einbeziehen und immer wieder das Gespräch vor Ort führen. Nur so können wir gemeinsam an den Zielen arbeiten und diese Schritt für Schritt umsetzen. Aus meiner beruflichen Erfahrung weiß ich, dass positive Impulse der richtige Weg für Veränderungen sind. Das Narrativ der abgehängten und ständig benachteiligten Region lasse ich nicht gelten. Wir haben die Region und wir haben die Menschen – damit gestalten wir den Odenwaldkreis, modern und lebenswert.

Ich möchte als die Generation in der Erinnerung meiner Tochter bleiben, der es doch noch gelungen ist, die Lebensgrundlagen zu bewahren, statt diese egoistisch und rücksichtslos zu zerstören.