“Garantiert mobil!” zum Erfolg führen

Dieser Tage erhielt die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Odenwald das Antwortschreiben des Kreisausschusses zur Anfrage „Garantiert mobil!“. Die GRÜNE  Kreistagsfraktion unterstützt von Anfang an dieses Projekt, so die Fraktionssprecherin Elisabeth Bühler-Kowarsch, damit dieser neue Weg im Bereich der Mobilität ein Erfolg wird.

“Mengenproblem eines dünn besiedelten Raums mit hoher Auto-Affinität”

Aus der Antwort geht hervor, dass es  noch nicht möglich sei, eine Zwischenbilanz zu „Garantiert mobil!“ zu ziehen, denn „Der Echtbetrieb von „Garantiert mobil!“ läuft erst gerade 18 Monate. Dieser Zeitraum ist zu kurz, um bereits eine solide ‘Zwischenbilanz’ ziehen zu können“. „Die angefragten ‘Schwächen des Modells’ zielen auf eine ungenügende Nachfrage nach Mitnahmeangeboten. In der Tat gibt es eine hohe Anzahl von Mitnahmeangeboten, aber kaum ein Matching. Dies ist aber keine Schwäche des Modells, sondern erstmal das Mengenproblem eines dünn besiedelten Raums mit hoher Auto Affinität“.

Bisher haben sich 500 Fahrgäste auf der Buchungsplattform registriert und über 4.000 Onlinebuchungen wurden vorgenommen. Darunter befinden sich rund 300 gebuchte taxOMobil-Fahrten. Diese Fahrten werden von den Odenwälder Kommunen mitfinanziert, damit der Fahrpreis für die Fahrgäste reduziert werden kann.

Beworben: Garantiert mobil

Zu der Frage der GRÜNEN nach den Erfahrungen der beiden Mobilitätsberater bei der Werbung für „Garantiert mobil!“ sei noch keine qualifizierte Aussage möglich, da auch hier der Beurteilungszeitraum zu kurz sei.  Die beiden Mobilitätsberater seien kaum mehr als ein Vierteljahr im Dienst und mussten sich auch erst Basiswissen für eine Mobilitätsberatung im Odenwaldkreis aneignen.

Bürgerbusse vs. Garantiert mobil

Die in verschiedenen Kommunen diskutierten Bürgerbusse sieht der Kreisausschuss im Prinzip als kontraproduktiv zu „Garantiert mobil!“ an , weil der Fahrgast überhaupt nicht verstehe, was in dem einen oder dem anderen Fall gelte. Die Bürgerbusse seien zudem auch nur bedingt integrierbar, da bei ihnen eine unentgeltliche Beförderung vorausgesetzt werde, die bei „Garantiert mobil!“ nicht stattfinden  könne, weil es sich um ÖPNV handelt.

Land Hessen finanziert mit.

Die GRÜNEN werden das Projekt „Garantiert mobil!“ aber weiterhin auf allen politischen Handlungsebenen unterstützen, da es einen neuen Ansatz für den Öffentlichen Personennahverkehr im ländlichen Raum darstellt, dessen Umsetzung und Akzeptanz aber seine Zeit brauche. Vom Land Hessen wurden das Buchungsportal und die Mobilitätsberater zum Großteil mitfinanziert.

Verwandte Artikel