G20 Protestwelle – Odenwälder Grüne sind am 2. 7. in Hamburg dabei

Warum eine Demo gegen G20?

Anfang Juli treffen die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer in Hamburg zum G20-Gipfel zusammen.

In Zeiten von zunehmendem Nationalismus ist internationale Kooperation dringend nötig, um Hungersnöte, Ungleichheit, Klimawandel, Kriege und Vertreibungen zu bekämpfen. Doch die bisherige neoliberale Politik der G20 ignoriert diese globalen Probleme und liefert keine Lösungen. Deshalb rufen die Initiatoren zu einer Protestwelle auf. (Foto: © G20 Protestwelle Aktionsbüro)

Odenwälder GRÜNE unterstützen G20 Protestmarsch

Die Odenwälder GRÜNEN unterstützen den Protestmarsch zum G20-Gipfel am Sonntag, den 2. Juli in Hamburg.

Im Trägerkreis sind die großen Umweltverbände wie NABU, BUND, WWF und Greenpeace vertreten. Die Forderungen “Gerechten Welthandel schaffen!”,  “Das Klima retten!”, “Soziale Ungleichheit bekämpfen!” und “Demokratie verteidigen – und weiterentwickeln!” gehören auch zu unserer Grünen politischen Agenda.

Elisabeth Bühler-Kowarsch und Horst Kowarsch werden für die Odenwälder GRÜNEN am Protestmarsch teilnehmen.

Informationen zum Protestmarsch können per Mail angefragt werden unter kontakt@gruene-odenwald.de

Mehr dazu auf der Internetseite der G20 Protestwelle.

Verwandte Artikel