Anonymer Hassbrief an Elisabeth Bühler-Kowarsch – Angriff auf das Ehrenamt

Oberzent –  Wie bekannt, wirkte die Stadtverordnetenfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oberzent, so die Fraktionssprecherin Elisabeth Bühler-Kowarsch, dabei  mit,  dass die Stadt Oberzent bis zu 15 Personen aus dem Flüchtlingslager aus Moria aufnimmt. Diesen Vorschlag brachte Stadtverordnetenvorsteher Claus Weyrauch als Antrag ein. Der Vorschlag der Grünen, dass die Stadt Mitglied bei der Initiative “Sichere Häfen” wird, soll zudem geprüft werden.

Wegen dieser kommunalpolitischen Aktivitäten bekam Elisabeth Bühler-Kowarsch nun einen anonymen Hassbrief, der in seiner Wortwahl und seinem Inhalt aus einer eindeutig rechten Ecke stammt.

Statt über politische Inhalte zu diskutieren, bleibt der oder die Verfasser*in lieber anonym. Mit solchen Kommentaren sollen ehrenamtliche Kommunalpolitiker*innen eingeschüchtert werden, ihre Meinung kundzutun.

Diesen Anfängen muss mit aller Schärfe entgegengetreten werden. Es ist gerade in diesen Zeiten wichtig, die  Demokratie vor ihren Feinden zu schützen. Es ist wichtig aus der Geschichte zu lernen. “Warnung! Geschichte kann zu Einsichten führen und verursacht Bewusstsein.”

Verwandte Artikel