Naturschutz missachtet!

Die GRÜNEN Odenwald fragen nach der Verantwortlichkeit für die Radikalrodung beim REWE-Markt in Michelstadt

Empörte Bürgerinnen und Bürger wandten sich an die Odenwälder GRÜNEN, so das Sprecherteam Petra Neubert (Michelstadt) und Jonas Schönefeld (Michelstadt).

In direkter Nähe zur Michelstädter “REWE-Baustelle” an der Mümling wurde der Baumbewuchs radikal bis zur Mümling entfernt. Wer trägt die Verantwortung für diesen frevelhaften und großräumigen Eingriff?

Wie bekannt, sind Gewässer besonders geschützt. Diese “Amazonasrodung” an der Mümling ist ein weiteres Beispiel, so die GRÜNEN, wie der Naturschutz einfach missachtet wird. Für ein Unternehmen wie REWE, das mit Nachhaltigkeit wirbt, ist dieses Vorgehen nicht vereinbar.

Verwandte Artikel