Erfolgreiche Handysammelaktion “Ein Handy für den Gorilla”

Wir unterstützen erneut das Gorilla-Projekt im Virunga-Nationalpark

Im Mai diesen Jahres konnten wir wieder zwei gut gefüllte Kartons mit gesammelten Althandys dem zertifizierten Recycling zuführen. Die Geräte werden in ihre Einzelteile zerlegt und wiederverwertet. Die recycelten Materialien stehen dann für die Produktion neuer Handys als wertvoller Rohstoff zur Verfügung. Der Erlös kommt dem Gorilla-Projekt im Virunga-Nationalpark zugute, für das sich die Zoologische Gesellschaft Frankfurt einsetzt. Der Virunga-Nationalpark ist der älteste Nationalpark in Afrika und in seiner biologischen und geologischen Vielfalt einzigartig. Mit der Sammelaktion wird die Arbeit der Ranger im Nationalpark unterstützt.

Nicht wegschmeißen, sondern wiederverwerten!

„Wir wollen mit dem Recycling der gesammelten Handys auf die seltenen Rohstoffe in unseren Handys hinweisen”, erklärt Horst Kowarsch (Foto), Geschäftsführer der Grünen im Odenwaldkreis. “Diese Rohstoffe werden vor allem in Afrika gewonnen – und das unter überwiegend unmenschlichen Bedingungen. Zudem sind diese wertvollen Rohstoffe endlich. Wir wollen, dass wertvolle Rohstoffe zurück in den Wirtschaftskreislauf gelangen und unsere natürlichen Ressourcen so weit als möglich geschont werden.” Wir appellieren daher: Nicht wegschmeißen, sondern wiederverwerten wird hier großgeschrieben.

Naturschutz und Bedrohung

Der Virunga-Nationalpark in der Republik Kongo ist an der Grenze zu Uganda und Ruanda und er ist vor allem durch die dort lebenden Berggorillas weltweit bekannt geworden. Diese Tiere leben nur in dieser Region. Der Park und seine Ranger sind immer wieder durch Milizen und Wilderer bedroht. Im Ost-Kongo sind mehrere Milizen aktiv, denen es vor allem um die Kontrolle der wertvollen Bodenschätze geht. Gerade vor einiger Zeit wurden mehrere Ranger bei der Ausübung ihrer Arbeit bei einem Angriff getötet.

Erfreulich ist, dass kürzlich zwei Berggorilla-Babys in Uganda geboren wurden. Die Jungen seien Ende April und Anfang Mai im Bwindi-Regenwald, einem Nationalpark im Südwesten des Landes, zur Welt gekommen (lt. Mitteilung Wildschutzbehörde Uganda UWA).

Wir sind weiterhin Sammelstelle für alte Handys

Wir bedanken uns bei allen, die bei der Sammelaktion mitgemacht haben und die damit ganz aktiv ein einzigartiges Naturschutzprojekt unterstützen.

Übrigens: Wer sein Handy möglichst lange behält, denkt nachhaltig und kann damit einen großen Beitrag für einen lebenswerten Planeten leisten”, so Kowarsch.

Seit 2019 ist die Geschäftsstelle der Odenwälder Grünen am Michelstädter Marktplatz als Handysammelcenter der “Naturbotschafter Zoo Frankfurt” registriert.

Wer also alte oder defekte Geräte zum Recycling geben möchte, kann jederzeit unser Angebot nutzen. Die Abgabe ist entweder zu den Öffnungszeiten möglich oder nach telefonischer Absprache. Einzelne alte Geräte können auch im Briefkasten abgelegt werden.

Sammelurkunde

Verwandte Artikel