BPA-Bildungsreise nach Berlin

Daniela Wagner: Berlin-Fahrten 2020

Dreimal im Jahr kann jede/r Bundestagsabgeordnete bis zu 50 Personen aus dem jeweiligen Wahlkreis zu einer mehrtägigen Bildungsfahrt nach Berlin einladen. Diese Fahrten werden in Zusammenarbeit mit dem Bundespresseamt organisiert, das diese auch finanziert.

Voraussetzungen für eine Teilnahme

Die Bildungsfahrten des Bundespresseamts (BPA)  umfassen vier Tage und beinhalten ein umfangreiches Programm. Die Anfragen für BPA-Fahrten sind zahlreich. Es werden ausschließlich Anfragen aus dem Wahlkreis und Betreuungsgebiet von Daniela Wagner bearbeitet.

Bildungsurlaub, leider nein

Leider ist das Programm in Hessen nicht als Bildungsurlaub anerkannt. In Hessen ist zwar geregelt, dass die Anerkennung auch erfolgen kann, wenn das Programm in anderen Bundesländern anerkannt ist. Dies gilt jedoch nur, wenn Mindestvoraussetzungen erfüllt sind (siehe hier). Trotz der viertägigen Reise kommen wir nicht auf die erforderlichen sechs Zeitstunden Programm an den drei Tagen.

Das Programm

Eine politische Bildungsreise nach Berlin beinhaltet in der Regel eine Stadtrundfahrt, Besuche im Plenarsaal mit Kuppel, in einem Bundesministerium und einer Gedenkstätte. Sie vermittelt einen sehr guten Einblick in Geschichte und Gegenwart des politischen Berlins. Selbstverständlich ist auch ein Gespräch unserer Bundestagsabgeordneten Daniela Wagner vorgesehen. Die endgültigen Besuchsprogramme gibt es in der Regel etwa zwei Wochen vor der Fahrt.

Die Informationsfahrten nach Berlin werden aus Steuermitteln finanziert und dienen der politischen Bildung. Die Teilnahme am vollständigen Programm ist deshalb verpflichtend.

Interessent*innen können sich hier für die Fahrten bewerben. Termine sind 23. bis 26. März, 29. Juni bis 2. Juli und 9. bis 12. November 2019.

Interessensbekundung für eine Informationsfahrt 2020

Verwandte Artikel