72.000 Euro für Radverkehrskonzept im Odenwaldkreis

Hier die gemeinsame Pressemitteilung von Frank Diefenbach (MdL), Kreistagsfraktion Grüne Odenwald und Petra Neubert (Landratskandidatin für die Kommunalwahl 2021)

Mit 72.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Odenwaldkreis bei der Erstellung eines Radverkehrskonzepts.

Dazu äußert sich der zuständige Landtagsabgeordnete Frank Diefenbach: „Damit übernimmt das Land den Großteil der Kosten von insgesamt 90.000 € für dieses Vorhaben. Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität. Diese ist eine von vielen Bausteinen für eine nachhaltige Verkehrswende in Hessen, die wir GRÜNE vorantreiben.“

Gemeinsam für sichere Radwege

Auf Grundlage des Konzepts soll ein Radewegenetz für den Odenwald geschaffen werden.  Ziel ist es ein sicheres und alltagstaugliches Radwegenetz zu entwickeln, das die Verbindungen der einzelnen Städte und Gemeinden des Odenwaldkreises untereinander berücksichtigt und Anbindung an die Nachbarkreise in Bayern und Baden-Württemberg bietet. Mithilfe von Onlinebeteiligung soll die Bevölkerung des Kreises die Möglichkeit erhalten, eigene Vorschläge zur Entwicklung des Radverkehrskonzeptes einzubringen.

Radwegekonzepte brauchen Umsetzung

Die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, so deren Sprecherin Elisabeth Bühler-Kowarsch, stimmte der Erstellung des Radwegekonzepts im Kreistag unter der Prämisse zu, dass das Konzept auch umgesetzt wird. Bisher sind die erstellten Pläne zur Verbesserung des Radverkehrs in Höchst und Erbach/Michelstadt in der Schublade verschwunden. Diese Pläne sollen in dem Gesamtkonzept berücksichtigt werden.

Fit für Mobilität und eine gesunde Umwelt

“Mit der Einbindung der Odenwälderinnen und Odenwälder in die Planung können wir die Voraussetzungen und den Bedarf rasch prüfen. Und der Zuschuss kann endlich zielgerichtet für den Ausbau eingesetzt werden”, argumentiert Petra Neubert, Landratskandidatin für den Odenwaldkreis. “Damit im Landratsamt ein roter Faden für das Radverkehrskonzept im Odenwald vorhanden ist, werde ich als gewählte Landrätin eine  “Fahrradmanager*in Odenwald” anregen. Denn Radkultur stärkt unsere Mobilität und spart Emissionen.”

Das Radverkehrskonzept trägt zur Verdichtung des landesweiten Radnetzes bei und wird so Teil des 2018 entwickelten Rad-Hauptnetzes in Hessen.

Verwandte Artikel